Ausstellungen

ausgewählte Ausstellungen

 

 

 

2018

„Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968“ Akademie der Künste, Berlin

 

2017

„Kunstwerk Leben“ Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen

„täglich alphabeten“ Vertretung des Landes Brandenburg bei der Europäischen Union, Brüssel

„aquamediale 12“ Lübben, Spreewald

„Geniale Dilletanten. Subkultur der 1980er Jahre in West- und Ostdeutschland“ Albertinum Dresden

„Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ Museum Barberini Potsdam

 

2016

„Medicine in Art“ Museum of Contemporary Art  Krakow (MOCAK)

”Gegenstimmen. Kunst in der DDR von 1976 – 1989“ Martin-Gropius-Bau Berlin

„Oranienburg 800” Oranienburg

„handschreiben. Medium aller Künste“ Ruine der Künste Berlin

”notes from the underground” Muzeum Sztuki Lodz, Polen

 

2015

„Prachtschriften und Frachtbriefe“ (E) Staatsgalerie Prenzlauer Berg Berlin

„Das Unendliche im Endlichen. Romantik und Gegenwart“ Kunstsammlungen Jena

„täglich alphabeten“ (E) Galerie Packschuppen Glashütte, Galerie Haus 23 Cottbus

 

2014

„SPEKTRALE 6“ Schlossberg Luckau/ Brandenburg

„Ende eines Zeitalters – Künstlerische Praktiken und Techniken analoger Fotografie“ Museum Folkwang Essen
„OSTRALE 014“ 8. Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste, Dresden

 

2013

„aquamediale 9 – Weites Land“ Spreewald/ Brandenburg

„Doppelgold“ (E) Staatsgalerie Prenzlauer Berg, Berlin

„Ausweitung der Kampfzone“ Neue Nationalgalerie Berlin

 

2012

„Rosinen im Kopf“ (E) Staatsgalerie Prenzlauer Berg

„C`EST LA VIE – DAS GANZE LEBEN“ Die Sammlung Teutloff und das Wallraf-Richartz-Museum im Deutsches Hygiene-Museum Dresden

„Geschlossene Gesellschaft. Künstlerische Fotografie in der DDR 1949 – 1989“ Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin

„Kunst der DDR“ Villa Haiss Museum für Zeitgenössische Kunst, Zell a.H.

 

2011

„Leven gered, dankzij de/the arts“ Nieuwe Vide, Harlem, Niederlande

 

2010

„Agents & Provocateurs“ Hartware Medien Kunst Verein Dortmund

„Auf Leben und Tod“ Die Sammlung Teutloff im Wallraf-Richartz-Museum, Köln

 

2009

„Art of Two Germanys/ Cold War Cultures“ Los Angeles County Museum of Art, USA

„Obenauf und ungebrochen” Weserburg/ Museum für Moderne Kunst, Bremen

„eine Schicht tiefer“ (E) Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Kunstforum Rheinhessen Essenheim

„Möbel als Trophäe“ Österreichisches Museum für angewandte Kunst/ Gegenwartskunst Wien (MAK

„Subversive Praktiken“ Württembergischer Kunstverein Stuttgart

„Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945 – 89“ Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Deutsches Historisches Museum Berlin

„OHNE UNS !“ Prager Spitze und Rathaus Dresden

„everybody. Tanz mit dem Totentanz“ MEWO Kunsthalle Memmingen

 

2008

„Angelandet“ Kunstmuseum Dieselkraftwerk  Cottbus

„Gender Chek. Feminity and Masculinity in the Art of Eastern Europe“ Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK), Zacheta National Gallery of Art, Warschau

„Zeigen“ Temporäre Kunsthalle Berlin

 

2007

„Vorm Horizont“ Kunstraum Potsdam

„VIT<A>RTI“ Verbeke Foundation, Antwerpen, Belgien

„Mythos Geburt“ Museum im Steinhaus, Bönnigheim

 

2006

„Ordnung durch Störung“ Hochschule für Bildende Künste Dresden

„Mensch!“ Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

 

2005

„Alethaia“ Städtische Museen Jena

„eine Schicht tiefer“ (E) Berliner Medizinhistorisches Museum, Museum für Sepulkralkultur Kassel, Phyletisches Museum Jena und Kunstsammlungen im Stadtmuseum Jena

 

2004

„Moskau – Berlin 1950-2000“ Staatliches Historisches Museum Moskau

 

2003

„Rohkunstbau X“ Wasserschloss Groß Leuthen/ Brandenburg

„Kunst in der DDR“ Neue Nationalgalerie, Berlin

„Berlin – Moskau 1950- 2000“ Martin-Gropius-Bau, Berlin

 

2002

„Museutopia“ Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen

„scientific harmony“ (E) Galerie Michael Schlieper Hagen

„Klopfzeichen“ Museum der Bildenden Künste, Leipzig, Museum Folkwang Essen

 

2001

„Tierleben – Menschenleben“ Brandenburgische Kunsttage Partie 9

„Die andere Seite“ Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen

„Erworben II“ Georgenbau Dresdner Schloss, Kunstfond des Freistaat Sachsen

 

2000

„IS ER STRAKS NOG VERSCHIL TUSSEN LEVEN EN DOOD?“ Arti et Amicitiae, Amsterdam, Niederlande

„Theatrum naturae et artis“ Martin-Gropius-Bau, Berlin

„Von den Heimlichkeiten der Natur“ (E) Galerie Michael Schlieper, Hagen

 

1999

„Von den Heimlichkeiten der Natur“ (E)  Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus

„Aletheia“  Kulturbrauerei, Berlin

„Zufall und Inszenierung“ Galerie für Freunde aktueller Kunst, Zwickau, Festspielhaus Hellerau, Dresden

„Das XX. Jahrhundert – ein Jahrhundert Kunst in Deutschland“ Hamburger Bahnhof, Berlin

„Lockrufe der Dörrsirenen“ (E) Galerie Lutz Fiebig, Berlin

 

1998

„Von den Heimlichkeiten der Natur“ (E) Museum Schloß Burgk, Kunst Haus Dresden

„Body and the east“ Museum of Modern Art Ljubljana

„made by brain“ Galerie Maze, Turin, Italien

„Überkreuz“ Museum für Kunsthandwerk, Frankfurt a. M

 

1997

„Drei Blick – Winkel“ Galerie Lutz Fiebig, Berlin

„Boheme und Diktatur in der DDR“ Deutsches Historisches Museum, Berlin

„Reflexionen“ Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus

 

1996

„Bildnis – Schädel – Maske“ 11. Nationale der Zeichnung, Augsburg

„Von den Heimlichkeiten der Natur“ (E) Galerie Lutz Fiebig, Berlin

 

1995

„Reduktionen“ Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus

„Reservoir I“ Wasserspeicher, Berlin

 

1994

„The present order“ Neuer Leipziger Kunstverein, Leipzig

„NEKROPOLE“ (E) Galerie Hübner und Thiel, Dresden

 

1993

„Markige Pfade“ (E) Kunst-Werke Berlin

 

1992

„Der Deutsche Künstlerbund in Aachen“ Ludwigforum für Internationale Kunst, Aachen

„Aufforderung zum Tanz“ Galerie Schloss Oberhausen

„Ortszeit“ Schloss Plüschow, Mecklenburg

 

1991

„Bemerke den Unterschied“ Auto-Perforations-Artistik, Kunsthalle Nürnberg

„Das Äußerste Innerst“ (E) Galerie Lutz Teutloff, Bielefeld

„Kopfstudie zur Wiedererkennung“ (E) Galerie Cuenca, Ulm

„Landschaft bei Sodom – Zeichnungen aus Gomorrha“ (E) Galerie Wohnmaschine, Berlin

 

1990

„L‘ AUTRE ALLEMAGNE HORS LES MURS“ Parc de la Villete, Paris, Frankreich

„Tradition – Innovation“ Kunsthalle Hamburg

„New Territory“ School of the Museum of Fine Arts, Boston/ University of Maryland, Maryland/ Edwin A. Ulrich Museum/ The Wichita State University, Wichita/ Skidmore College, New York/ Lehigh University, Pennsylvania, USA

„Tradition – Innovation“ Kunsthalle Hamburg, Museum Morsbroich Leverkusen

„Change of gait“ University of Michigan, Rackham Center Gallery, Ann Arbor/ The Michigan Gallery, Detroit/ ART CITE Gallery Windsor, Kanada/ Workscene Gallery, Toronto/ Cuncourse Gallery, Columbus/ Galerie IM KABINET, Berlin/ Goethe Institute, Chicago/ Goethe House, NY, USA

„Die Kunst der Collage in der DDR 1945-1990“ Staatliche Kunstsammlungen Cottbus, Staatliche Kunstsammlungen Neubrandenburg, Kunsthalle Rostock, Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

 

1989

„Menetekel“ Auto-Perforations-Artistik, Galerie Nord, Dresden

„Zwischenspiele“ Elefantenpress-Galerie, Berlin West

„POOR MONSTER GOTT“ Auto-Perforations-Artistik, Ausstellungszentrum Fernsehturm, Berlin Ost

 

1988

„Junge Kunst“ Akademie der Künste der DDR, Berlin Ost

„Allez ! Arrest“ Auto-Perforations-Artistik, Eigen + Art, Leipzig

„Vom Ebben und Fluten“ Auto-Perforations-Artistik, Leonhardimuseum Dresden

 

1987

„Kopfüber“ Eigen + Art, Leipzig

„ODE- TERAZZO“ Hochschule für Bildende Künste Dresden

 

1986

„Köpfe der Wurfpuppen“ (E) Villa Marie, Dresden

 

1985

„LUSTSCHUTZ“ (E) Kreiskulturhaus Treptow, Berlin Ost

„INTERMEDIA 1“ Kulturhaus Coswig, Dresden