Micha Brendel

Micha Brendel

Aktuell

„Multiple Realities“ Experimental Art in the Eastern Bloc, 1960s–1980s
Walker Art Center, Minneapolis, Minnesota.

Ausstellung vom 10. November 2023 bis 10. März 2024

Multiple Realitäten: Experimental Art in the Eastern Bloc, 1960s-1980s bietet einen umfassenden Überblick über die experimentelle Kunst, die in sechs mittelosteuropäischen Ländern in den 1960er bis 1980er Jahren entstanden ist. Die von Walker organisierte Ausstellung zeigt eine experimentierfreudige Künstlergeneration und präsentiert Kunstwerke, die in den Vereinigten Staaten selten zu sehen sind. Trotz der geografischen Nähe waren die Künstler, die in dieser Zeit arbeiteten, mit unterschiedlichen Bedingungen für ihr tägliches Leben und ihr künstlerisches Schaffen konfrontiert und sahen sich mit einem unterschiedlichen Maß an Kontrolle und Druck seitens der staatlichen Behörden konfrontiert. Multiple Realities beleuchtet die Art und Weise, in der Künstler die offiziellen Systeme verweigerten, umgingen, umgingen und unterliefen und dabei Werke schufen, die oft mit Witz, Humor oder Ironie gespickt waren und konzeptionelle oder formale Innovationen enthielten.
Die Auto-Perforations-Artisten sind mit Fotos und Videos in der Ausstellung vertreten.
Es erscheint ein Katalog.

Weitere Ausstellungsorte:

Phoenix Art Museum, April – September 2024
Vancouver Art Gallery, November 2024 – März 2025

 

alpha * beten

Verschriftungen in Klöstern und Kirchen

 

Ausstellung vom 9. Februar bis 7. April 2024

im Pauli Kloster/Archäologisches Landesmuseum Brandenburg a. d. Havel

Eröffnung am 8. Februar 2024 um 18.00 Uhr

 

Grußworte
Prof. Dr. Franz Schopper
Direktor des Archäologischen Landesmuseums

Christoph Tannert Künstlerhaus Bethanien und Micha Brendel
dialogisieren zu Hand,- Fuß- und anderen Schriften

Simon Jakob Drees
Freie Musik für Violine und Stimme

 

alpha*beten präsentiert sich in der siebenten Station im Archäologischen Landesmuseum, dem ehemaligen St. Pauli Dominikanerkloster, in Brandenburg. In den vier Kreuzgängen der wundervoll restaurierten klösterlichen Gesamtanlage entfalten sich über 80 Verschriftungen, 2 Objekte und ein 3D VR-Film. Diese Ausstellung ist die bisher umfangreichste und damit sehr gut geeignet, zeitgenössische Schriftbilder an historischen Orten der  Schriftkultivierung zu betrachten.

 

http://www.landesmuseum-brandenburg.de/ 

 

In Vorbereitung:

 
April 2024:
die Auto-Perforations-Artisten Micha Brendel, Else Gabriel, Rainer Görß und Via Lewandowsky stellen im KV-Ost, Berlin aus.

 

 
 
 
 

Interview mit Micha Brendel innerhalb von MdbK talk, Museum der Bildenden Künste Leipzig 2019

 

In Vorbereitung: